Claudia Elsner Agility Seminare und mehr
Claudia Elsner Agility Seminare                                                       und mehr

 

 

Über mich

Ich heiße Claudia Elsner, bin am 18. September 1971 in Flensburg geboren und lebe auch heute noch in dieser Stadt. Seit 1992 arbeite ich in meinem erlernten Beruf als Bürokauffrau.

 

Schon als Kind wünschte ich mir einen Hund und gab nie die Hoffnung auf, einen vierbeinigen Freund unterm Tannenbaum zu finden. Viele Jahre musste ich darauf warten. In dieser Zeit führte ich mit großer Freude die Hunde von Bekannten und Nachbarn aus. Mit 15 Jahren bekam ich dann endlich meinen ersten eigenen Hund - Barry, einen Neufundländer! Wie es damals so üblich war, begann ich mit ihm bereis im Welpenalter die Ausbildung zum Begleithund im Gebrauchshundeverein Flensburg. Barry wurde leider nur 1,5 Jahre alt.

 

In den folgenden drei Monaten ohne Hund informierte ich mich über verschiedene Hunderassen.

 

In der Fachliteratur stieß ich auf die Beschreibung des Border Collies.  Von dieser Rasse hatte ich vorher noch nie etwas gehört oder gar bewusst gesehen, aber mir war klar: Das war mein Hund. Über eine Zeitungsannonce bekam ich 1987 meinen 9 Wochen alten Border Collie-Mischling Flockie. Mit ihm startete ich 5 Jahre im Turnierhundsport. Flockie musste im März 1993 nach nur 6 Jahre von uns gehen. Während meiner Zeit mit Flockie entwickelte sich auch meine Leidenschaft für Agility. Aber erst mit Viko ging es so richtig los.

 

Schon im Jahre 1989 begann ich als Ausbilderin im GHV Flensburg in den Bereichen der Begleithundearbeit und Turnierhundsport. Später führte ich Welpen-, Dogdancing-, Obedience- und im Sommer 1993 die erste Agility-Gruppen ein.

 

Viko war mein "Traumhund"! Mit acht Monaten zog dieser erste, so lang ersehnte reinrassige Border Collie von seinem dänischen Züchter um nach Flensburg. Man glaubt es kaum, aber die ersten Agility-Kenntnisse erlas ich mir über das Buch „Agility macht Spaß" von Ruth Hobday und probierte sie mit Viko aus. Viele Tipps erhielt ich in der Folge von erfahrenen Agility-Sportlern.

 

Im Mai 1994 bestritt ich mit "Traumhund Viko" mein erstes Agility-Turnier. Ab diesem Zeitpunkt begann meine Agility-Karriere, die mich quer durch Europa und von WM zu WM führte. 1996 und 1997 waren wir im large Einzel auf Platz 4, 1998 im Team large auf Platz 3 und 1999 wurden wir sogar Team-Weltmeister!

 

1997 zog mein zweiter Border Collie Eric vom Blumenhof als Welpe ein. Beide, Viko und Eric, führte ich mehrere Jahre erfolgreich auf zahlreichen Agility-Turnieren. Mit Eric nahm ich zeitgleich mit großem Erfolg an Obedience-Prüfungen teil.

 

Viko verstarb viel zu früh im Alter von knapp 9 Jahren im Juli 2001. Die Trauer um ihn dauerte über ein Jahr. Ihn werde ich nie vergessen.

 

Ace Joe vom Rosenstamm, "Joey", lebt seit 2002 im Iltishof. Auch mit Joey nahm ich erfolgreich an Agility-Turnieren und Obedience-Prüfungen teil. Im November 2012, mit 10 Jahren, lief Joey sein letztes Turnier und genießt seitdem seinen Ruhestand.

 

Der liebenswerte Dickkopf Eric starb im Sommer 2010 im stolzen Alter von 13,5 Jahren.

 

Kurz danach, im Januar 2011, kam Deen alias Aberdeen of Beaverdale, schon als Welpe charmant und gelassen, zu mir. Mit Joey und Deen bin ich noch ein Jahr zusammen auf Agility-Turnieren gestartet. Nun, da ich nur noch mit dem "jungen Wilden" unterwegs bin, wachsen Deen und ich immer besser als Agility-Team zusammen. Ich freue mich auf die Turniere, die vor uns liegen. Inzwischen starten wir erfolgreich in der A3.

 

Im Mai 2014 ist unverhofft Jimmy, ein Sohn von Deen, bei mir eingezogen. Auch wenn Jimmy die netten Eigenschaften von Deen mitbekommen hat, so ist er doch wieder ganz anders und stellt mir wieder  neue Aufgaben. Mit seinem witzigen Blick wickelt er mich ganz schön um den Finger. Jimmy und ich sammeln zur Zeit noch unsere Erfahrungen in der A1.

 

Joey musste ich schwerenherzen im Oktober 2015 gehen lassen. Tagsüber war er noch so fit und am Abend begann sein Leiden. Schon am darauffolgenden Tag war er nicht mehr bei uns. In meinen Herzen hat er einen besonderen Platz.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Claudia Elsner